Anne-Marie Sprenger / Stand 413

Lohngasse 5
67363 Lustadt
Telefon: 06347 1781
E-Mail
Website

Zeit Sprünge I, Teil einer Serie
Zeit Sprünge I, Teil einer Serie
2015, Collage, Malerei auf Holz,40x100 cm

Ausstellungen


Städtische Galerie Speyer Kulturhof
Galerie Altes Rathaus Fürstenwalde
Künstlerhaus Karlsruhe
Reiss-Engelhorn Museum Mannheim
Künstlerhaus Wiesbaden
Kunstverein Das Damianstor Bruchsal
Kunstverein Germersheim
Villa Streccius Landau
Galerie Mainzer Kunst!
Zehnthaus Jockgrim
Städtische Galerie Neu-Isenburg
Kunstverein Speyer
Landtag Mainz u.a.


Kunst in Kirchen
Mainz-Kastel, Mainz-Mombach, Germersheim, Lingenfeld, Feldbergkirche
KunstProjektionen, Stockach, St. Oswald

Vita


Studium der bildenden Kunst und Kunstgeschichte in Karlsruhe und Landau Staatsexamen, Zusatzstudium Theologie
Studium/Weiterbildung bei Markus Lüpertz

Auszeichnungen
2014 Kunstpreis des Kunstkreises Karlsdorf-Neuthard
2014 Auswahl-Ausstellung zum Kunstpreis "Miniatur in der bildenden Kunst",
Galerie Altes Rathaus Fürstenwalde
2013 Auswahlausstellung zum Perron Preis der Stadt Frankenthal

Öffentliche Ankäufe
Kreisverwaltung Südliche Weinstraße
Rot-Kreuz-Krankenhaus Stuttgart
Kreisverwaltung Germersheim
Sparkasse Germersheim-Kandel
Ökumenische Sozialstation Germersheim-Lingenfeld
Katholische Kirche Lingenfeld
Erlöserkirche Mainz-Kastel



Kommentare


Künstlerische Position
Anne-Marie Sprenger vereint unvereinbar scheinende Materialien und Formen zu ausdrucksstarken Werken reiner Ambivalenz. Vibrierend vor Bewegung und unwirklich starr. Sanft fließend im Übergang und hart getrennt im Nebeneinander. Ihre Arbeiten schlagen Brücken zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Fragmente aus längst vergangenen Zeiten transformiert sie in aktuelle Formen. Durch ihre Arbeitsweise entstehen Serien, die inhaltliche Bezüge assoziieren und die Frage nach eigenen Lebenslinien aufgreifen. Der Betrachter wird auf eine gedankliche Reise geführt, in der sich Assoziationen an Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges neu zusammenfügen zu einem individuellen Gesamtbild.
(Dr. Matthias Sprenger)
© 2016