Charlotte Trossbach / Stand 104

Theophanoplatz 3-5
50969 Köln
E-Mail
Website

lungo
lungo
2015, Öl auf Leinwand, 100 x 70 cm
le vernis rose
le vernis rose
2016, Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm

Ausstellungen


2016
art`pu:l 2016, Walzwerk Pulheim
Kunst direkt 2016, Rheingoldhalle Mainz
Art.Fair 21, Koelnmesse, Köln
„Fiktion Realität“, Galerie Ulrich Mueller, Köln
„Gruppe 69“ - 2.Werkschau im AZE, Köln
Investment Forum 2016, BVI Frankfurt

2015
Art.Fair 21, Koelnmesse, Köln
„Gruppe 69“, Werkschau im AZE, Köln
„unterwegs“, DavisKlemmGallery, Wiesbaden
Charlotte Trossbach & Anja Wülfing MALEREI, Galerie Krips, Köln
„I. eyegenartige Kunsttage Ehrenfeld“, Galerie eyegenart, Köln

2014
ArtFair 21, Koelnmesse, Köln
Art Troisdorf, Kunsthaus Troisdorf

2013
„Frisch eingetroffen“, DavisKlemmGallery, Wiesbaden

2011
Art.Fair 21, Staatenhaus, Köln
„belichtet“, DavisKlemmGallery, Frankfurt

2010
Art.Fair 21, Staatenhaus, Köln
„Damals hat die halbe Nation...“, DavisKlemmGallery, Frankfurt
GLS Bank, Bochum

2009
Art Bodensee, Dornbirn
Art.Fair 21, EXPO XXI, Köln
Art Karlsruhe
„Junge Talente“, DavisKlemmGallery, Frankfurt

Vita


*1985 geboren in Mainz

2004 Abitur am Rabanus-Maurus-Gymnasium Mainz

2004-09 Malereistudium bei Prof. Andreas Orosz und Studium Lehramt Kunst (Sek.I & II), Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft / Alfter

2009 Diplom Malerei & 1. Staatsexamen Lehramt Kunst

2010-11 Lehrauftrag für Naturalistisches Zeichnen & Grundlagen Malerei am FB Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

2011-13 Referendariat im Fach Kunst, Herder-Gymnasium Köln

2013 2.Staatsexamen Lehramt Kunst

2013-14 Kunstlehrerin integrierte Gesamtschule Köln-Rodenkirchen

seit 2014 Freischaffende Künstlerin, Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler Köln, Atelier im Atelierzentrum Ehrenfeld / artrmx e.V., Hospeltstr. 69, 50825 Köln www.artrmx.com/künstler

Kooperation mit der DavisKlemmGallery Wiesbaden seit 2009, www.davisklemmgallery.de

Kommentare


Licht, Glanz, Bewegung, Transparenz. Gegenständliche Malerei als Plädoyer für Original und Handwerk. Auf der Suche nach Schönheit im Flüchtigen und Banalen.
© 2016