Holger Lorenz / Stand 146

Fliederweg 11
55294 Bodenheim
Telefon: 06135-703740
E-Mail
Website

Königsflügel
Königsflügel
2013 USA, New Mexico 80 x 100 cm Canon EOS 5 Mark 2
Prometheus
Prometheus
2015 USA, Kalifornien 80 x 100 cm Leica SL

Ausstellungen


1991 - Gruppenausstellung Fotoclub Herborn, Herborn
1997 - 2. Fine Art Forum der Gruppe V, Braunfels
1998 - Alte Färberei, Herborn
1999 - Fotofachzentrum Brieke mit dem Titel: „Heim in die Fremde“, Frankfurt
2000 - Vintage, Braunfels
2001 - 6. Fine Art Forum der Gruppe V, Braunfels
2003 - 1. Fine Art Forum, Wetzlar
2004 - Photokina am Stand von Lindemanns
2005 - 7. Internationale Naturfototage, Fürstenfeldbruck - Ypsilon, Frankfurt -
Hotel Merian, Oppenheim
2006 - Kunst direkt, Mainz - 1. FoKus, Koblenz - Buchmesse, Frankfurt - Foto Adventure, Wien
2007 - RAM, Mainz - Galerie Ruh, Zingst - Buchmesse, Frankfurt - Hotel Meerlust, Zingst - Finanzamt, Wiesbaden
2008 - Fotokunst Rheinland-Pfalz, Speyer - Galerie Salon objektiv, Frankfurt - Kunst direkt, Mainz - Rathaus Dolles, Bodenheim
2009 - Fotoforum, Münster - Genesis, Merchweiler
2010 - Kunst direkt, Mainz - Photokina, Köln
2011 - 20 Jahre Bilder Kunstbeirat Verbandsgemeinde Bodenheim
2012 - Kunsthallenhotel, Zingst


Vita


1966 geboren in Herborn, wohnhaft in Bodenheim bei Mainz seit 2004,
machte seine ersten Erfahrungen mit der Fotografie im Alter von 12 Jahren

1990 entdeckte er für sich den Südwesten der USA

1994 bis 2008 fotografierte er ausschließlich mit einer analogen Sinar Großbildkamera

1994 bis 2004 entstanden im Laufe von 24 Reisen mit einem Gesamtaufenthalt von über 500 Tagen die Fotografien aus seinem ersten, im Eigenverlag erschienenen Fotobildband, „GENESIS – Naturwunder des amerikanischen Südwestens“

2005 erhielt er für sein Erstlingswerk den DEUTSCHEN FOTOBUCHPREIS 2005

2010 wurde die HDAV Multi-Media-Show „USA – Naturwunder des Südwestens“ beim El Mundo Festival in Judenburg (Österreich) mit dem Preis für die BESTE FOTOGRAFIE ausgezeichnet

2013 erschien sein zweiter Fotobildband „USA SÜDWESTEN – Naturwunder aus Stein und Sand“ im Verlag NATIONAL GEOGRAPHIC

2014 erhielt der zweite Fotobildband die Auszeichnung „NOMINIERT 2014“ beim Deutschen Fotobuchpreis


Kommentare


Der Autodidakt bezeichnet sich selbst als emotionalen Fotografen der mehr auf seine Intuition und seinen Instinkt vertraut als auf der modernen Technik.

Seine Reisen bereitet er wochenlang akribisch vor um das maximale Ergebnis in der gegebenen Zeit zu erreichen.

© 2016