Nicolaus Werner / Stand 427

Friesenweg 7
65187 Wiesbaden
Telefon: 0611-844414
E-Mail
Website

Schulterstück
Schulterstück
2015, Aquarell und Feder, 70 x 50 cm
Gehege, eine Umzäunung
Gehege, eine Umzäunung
2015, Tusche auf gefalteten Papieren, 150 x 100 x 60 cm

Ausstellungen


2016 Das war, Installation bei HEIMAT, Walkmühle Wiesbaden
Ort für die Andern, Installation bei der Jubiläumsausstellung im Uhrturm zu Dierdorf
Die Reise, Bilder in der AKM, Künstlerhaus Metternich Koblenz (E)
2015 Flügelboot, Installation in der Marktkirche zu Neuwied
Kanopen bei "Ein Teil vom Ganzen", AKM-Künstlerhaus Metternich
RheinTeppich, Installation in der Stadtgalerie Neuwied
Gnosis, Ölbilder in St.Florin Koblenz (E)
LichtHerde, Installation bei der 7. Höhler Biennale Gera

2014 Überlagerungen, Papier wird Raum, Museum im Wehener Schloß, Taunusstein (E)

2013 ARBEITsWEISE, Installation großer Tuschen, Kunsthaus Wiesbaden (E)
LichtSpeisung, Installation bei der 6. Höhler Biennale Gera
Was denn die Seele sei…, Installation bei BIBLIOPARNASSE, 4èmeBiennale Internationale
des Livres d’Artistes à Dives-sur-mer/Normandie

Vita


1943 geboren in Kirberg/Kreis Limburg Lahn
Studium der Kunstgeschichte und Kunsterziehung an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz
seit 1970 Kunsterzieher in Neuwied, von 1978 bis 1982 in Istanbul
1998 Stipendium "Einzelgänger" bei Marie-Jo Lafontaine/Bundesakademie Wolfenbüttel
Performanceunterricht bei Johan Lorbeer, Marina Abramović und Jan Fabre
2004 Stipendium der Sommerakademie Salzburg
seit 2007 freischaffend, Arbeitsaufenthalte in Paris / Ateliergemeinschaft in Mainz

Kommentare


Die Feder streift durchs Unterbewusste, Assoziationen und Erinnerungen überlagern sich, mal überdeckt die Zeichnung aquarellierte Setzungen, mal zerfließt Tusche in breit aufgetragenen Lavierungen, Gestisches und Konzeptuelles ergänzen sich widerspuchslos in den Schichtungen. Biegen und Falten bringt vorläufige Stabilität, raumgreifende Arbeiten entstehen im Mainzer Atelier, Schießgartenstraße 10a.
© 2016