Ruth Ohlig-Kiesel / Stand 415

Walkmühlstraße 15
65232 Taunusstein
Telefon: 06128-6331
E-Mail
Website

All die Tage....1
All die Tage....1
2015 Assemblage 40cm x 40cm Fundstücke auf Glas
All die Tage... 4
All die Tage... 4
2015 Assemblage 40cm x 40 cm Fundstücke auf Glas

Ausstellungen


2009 Zeitsammlung VHS Taunusstein
2012 GDA Hildastift, Wiesbaden
2012 Kath. Pfarrbücherei Ahrweiler
2013 Museum im Schloss, Taunusstein
2014 Kunst Direkt, Mainz
2015 Galerie Art Space K2, Remagen
2015 20 Jahre Museum im Schloss -
20 Positionen (BT)
2015 Galerie Lichtbild Wiesbaden (BT)
2016 Landtag Mainz

Vita


1958 in Mayschoss/Kreis Ahrweiler geboren
seit 1998 selbstständig
wohnhaft in Taunusstein
seit 1998 Beschäftigung mit Thema Kunst und Natur
Seminare bei Gregror Lersch (Bad Neuenahr)
Schulte/Bundschuh (Hannover)
Amely Spötzl (Bonn)
Merja Herzog-Helsten (Hanau)
Sieglinde Ludes (Mainz)
2007/2008 Fortbildung "Ästhetische Wege zur Natur" Werner Henkel, Bremen
2008 - 2016 Vertiefungsseminare bei Werner Henkel

Kommentare


Die Künstlerin jagt nicht, sie sammelt. Sie sucht nicht, sie findet. Ruth Ohlig-Kiesel gestaltet mit Gefundenem in der Technik der Assemblage und macht das Alltägliche zu etwas Besonderem.
Auf den Spaziergängen mit ihrem Hund findet sie kleinste Teilchen der Natur – Samen, Blättchen, Stengel – oder auch vom Menschen genutzte, meist achtlos weggeworfene kleinste Teile einer von unserer Konsumgesellschaft ehemals als Ganzes gestaltet und für wert befunden. Wert erhält dieses Teilchen erst wieder in der Sammlung der Künstlerin: Hier entfaltet ein Knopf oder ein Plastikteilchen sein Eigenleben und erhält damit wieder eine Daseinsberechtigung. Es erfährt eine Würdigung, indem es archiviert, sortiert, haltbar gemacht und im Schaukasten präsentiert wird.
aus: Ute Wurtinger BBK Wiesbaden

© 2016