Wolf Münninghoff / Stand 202

Lindenstraße 7
67308 Zellertal
Telefon: 06355 989462
E-Mail
Website

Ei
Ei
2014, Mammutbaum, aus einem Stück, je 60cm x 140cm x 60cm
Skulpturentheater
variabel auf Rollbrettern
Skulpturentheater variabel auf Rollbrettern
2013, Sandstein, Holz, je 140 - 160 cm

Ausstellungen


2011 Installation "Schöpfen und Bewahren" in der Ausstellung "Renaturiert", oliandi Zell, (Kultursommer Rheinland-Pfalz)

Gestaltung zweier Memorialsteine mit Jugendlichen für das Mahnmal-Projekt der badischen Kirchen (zur Deportation der Juden) in Hemsbach

2013 Jubiläumsausstellung des Künstlerbundes Rhein-Neckar in Schwetzingen

"Skulpturentheater" als Performance beim Projekt der Kulturinitiative Ebertsheim „von Trauben und Zibeben“ - (Kultursommer Rheinland-Pfalz)

2014 Rosengarten Mannheim, Ausstellung „Leben“ des Künstlerbundes Rhein-Neckar

Beteiligung an der Ausstellung „Licht“ des Künstlerbundes Rhein-Neckar

2015 „Auf Augenhöhe“, Symposium des „Kunstplatz Hemsbach e.V.“ zum Thema "Partnerschaft"

2016 "Steine-Texte-Töne" Ausstellungsperformance mit Claudia Dorka im eigenen Skulpturengarten





Vita


1967 Geboren in Wermelskirchen
1986-1990 Ausbildung zum Steinmetz und -Bildhauer in Rheine/Westfalen
seit 1991 wohnhaft in der Pfalz, Elternzeit, Jobs, Kunst im Kämmerlein
1996 Gründung einer eigenen Werkstatt, seitdem Ausstellungsbeteiligungen in der Region
seit 1997 Kursleitertätigkeit im Bereich Steinbildhauerei
seit 2003 Beteiligung an diversen Symposien
Mitglied im Künstlerbund Rhein-Neckar
und im BBK



Kommentare


Die Öffnung des Materials, der Form und des Raums ist ein Haupt-Thema meiner Arbeit.

Skulptur ist für mich kein Endprodukt. Entscheidend ist für mich der skulpturale Prozess, den man sieht.

Damit hat die Skulptur einen Zeit- und Bewegungsaspekt, der konkret ist und auf formkompositorische Abbildung von Bewegung verzichten kann.

Andere Zustände oder Möglichkeiten sind sichtbar oder vorstellbar und können auch praktisch nachvollzogen werden.



© 2016